Tickets

Hier finden Sie die häufigsten Fragen unserer Gäste und die passenden Antworten.

Öffnungszeiten/Preise/Allgemeines

1. Wann haben Sie geöffnet?

Wir haben im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie erhebliche Einschränkungen bei den Öffnungszeiten.
Bitte beachten Sie unsere aktuellen Öffnungszeiten.
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ab 16. Mai hat die Hermannshöhle wieder geöffnet.

 

2. Wie oft bieten Sie eine Führung an? / Wann starten die Rundgänge/Führungen?

Momentan werden keine Rundgänge mit Führungen angeboten.

Es besteht aber die Möglichkeiten die Hermannshöhle ohne Führung zu einem reduzierten Preis zu besichtigen.
Darüber hinaus ist es sogar an 2 Stellen in der Höhle erlaubt zu fotografieren.

Damit die Hygiene- und Abstandsbestimmungen eingehalten werden können, gibt es bestimmte Einlasszeiten für die Hermannshöhle.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

3. Was kostet der Eintritt?

Der Eintritt ohne Führung kostet für Kinder von 4 bis 14 Jahren 4,00€ und für Personen ab 15 Jahren 6,00€.
Eine Preisübersicht finden Sie hier.

 

4. Kann man die Höhlen auch ohne Führung besichtigen?

Die Hermannshöhle ist momentan nur ohne eine Führung zu besichtigen.
Somit können die momentan geltenden Hygiene- und Abstandsregeln in unserer Höhle ideal eingehalten werden.

 

5. Ab welchem Alter dürfen Kinder in die Höhle?

Grundsätzlich können Kinder eines jeden Alters in die Höhle.

Kleinkinder können mit einer Bauchtrage mitgenommen werden. Eine Rückentrage ist aufgrund der Raumhöhen nicht zu empfehlen!
Da es sich um Naturhöhlen handelt, muss man konzentriert auf die Hinweise des Höhlenführers achten und auf sein Kind Acht geben.
Wir empfehlen eine Höhlenführung für Kinder ab 4 Jahren.

 

6. Kann man mit einem Kinderwagen in die Höhle?

Nein.
Circa 300 Treppenstufen und enge Gänge machen dies unmöglich.

 

7. Wie lange dauert der Besuch einer Tropfsteinhöhle?

Ein normale Höhlenbesichtigung ohne Führung dauert ungefähr 30 bis 40 Minuten.
Je nachdem wie schnell man durch die Höhle geht und man die Infotafeln liest, kann die Besichtigung auch mal länger oder kürzer sein.
Bei Führungen bzw. Sonderführungen können die Besuchszeiten generell abweichen.

 

8. Sind die Höhlen mit einem Rollstuhl befahrbar?

Nein.
Circa 300 Treppenstufen und enge Gänge machen dies unmöglich.

 

9. Warum darf man in den Höhlen nicht fotografieren?

Besuch ohne Führung (nur im Mai 2020):

Hier gelten gesonderte Regeln. Die Höhle ist permanent beleuchtet und es befindet sich ausreichend Sicherheitspersonal in der Höhle, welches die Sicherheitsvorgaben und die Hausordnung überwacht.
Da aber die Gruppenführungen und damit eine abschnittsweise Beleuchtung im Mai 2020 nicht angeboten werden, wird das Fotografieren an 2 gesondert ausgewiesenen Stellen in der Hermannshöhle erlaubt sein.
Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Besucher und halten Sie sich an den "Fotopunkten" nicht länger als notwendig auf.
Die Bilder dürfen nur zu privaten Zwecken aufgenommen und nicht veröffentlicht, verbreitet oder abgedruckt werden! Hier gilt es auch das Eigentumsrecht zu beachten.

Besuch mit einer Führung:

Die Höhle wird während der Führungen abschnittsweise beleuchtet.
Die Gruppenstärke liegt bei 40 bis 50 Personen. Eine Ablenkung durch Handys, Fotoapparate, Videokameras o.ä. stellt eine Gefährdungslage für die Besucher dar. Unterschiedliche Raumhöhnen, schiefe Felswände und circa 300 Treppen auf circa 700 Metern Führungsweg erfordern die permanente Aufmerksamkeit der Gäste, insbesondere, da es keine Helmpflicht in den Rübeländer Tropfsteinhöhlen gibt.

Auch leidet die Aufmerksamkeit für die vermittelten Führungsinhalte darunter und man könnte andere Gäste stören.
Darüber hinaus gibt es in den Wintermonaten (Oktober – März) eine Fledermausschutzzeit. In diesen Zeiten sind grundsätzlich störende Einflüsse (Blitzlicht, ultrafrequente Töne, Infrarotlicht, zusätzliches Licht durch Bildschirme o.ä.) in den Höhlen zu vermeiden.
Auch der Eigentümer der Höhlen möchte nicht, dass Innenaufnahmen im Freien Umlauf sind. Hier gilt es auch das Eigentumsrecht zu beachten.
Gebäude darf man ohne Erlaubnis grundsätzlich nur von außen ablichten. Für Aufnahmen innerhalb der Gebäude benötigt man aber eine Genehmigung.

In der Summe ist ein grundsätzliches Verbot von Bildaufnahmen notwendig.

 

10. Welche Höhle ist die Schönere?

Beide Höhlen sind als Naturhöhlen individuell und haben Ihre ganz eigenen Besonderheiten.
Die Hermannshöhle zeichnet sich durch die einzigartige Kristallkammer und den vielen Gängen aus. Sie wirkt daher sehr naturbelassen und ist auch die Heimat der einzigen Grottenolme Deutschlands.

Die Baumannshöhle ist als älteste Schauhöhle in Deutschland sehr gewachsen. Die einzigartige Entdeckungsgeschichte, der untertägige Goethesaal und eine Vielzahl an Tropfsteinformationen zeichnet diese Höhle aus.

Weiter Informationen zu den Höhlen finden Sie hier.

 

Alle Antworten auf Ihre Fragen

DatenschutzImpressumAGB